Alpenüberquerung 14.3.2010

An diesem winterlichen März- Sonntag starten Stefan Zeberli, mit dem CO- Piloten Kurt Frieden und 2 weitere Ballone in Langnau im Emmental zu einer Alpenüberquerung nach Italien. Bereits bei den Startvorbereitungen scheint die Sonne warm vom Himmel. Doch hat es während der Nacht noch einmal recht stark abgekühlt. Kurz vor dem Start, macht sich auch im Emmental der Hochnebel immer mehr breit. Das stört uns aber wenig, denn in kürzester Zeit steigen wir auf rund 4000 Meter über Meer und bewegen uns in Richtung Berneralpen. Nicht nur die Sicht sondern auch das Wetter sind einfach fentastisch! Wir fahren genau über Intelaken, weiter nach Grindelwald und schliesslich über den Aletschgletscher. Über dem Wallis erreichen wir kurzzeitig bis zu 75km/h. Die warme Märzsonne brennt schon richtig warm vom Himmel. Die Reise geht weiter über Domodossola und den Lago d'Orta nach Casale Monferato, wo wir nach genau 4 Stunden 45 Minuten zur Landung ansetzten. In dieser Gegend ist es schon fast ein Wunder, dass wir auf einer Wiese bei einem kleinen Flugplatz und nicht in einem Reisfeld landen. Unsere Nachfahrer sind nicht ganz so rasch vor Ort. Doch nach einer knappen Stunde erreichen auch Köbi und Jris unser Landegebiet.

Es war einfach eine fantastische Fahrt, die wir alle nicht so schnell wieder vergessen.

Weitere Bilder finden Sie auf der Bildergelerie

 

Kommentare

great stuff

mega flight! bravo......really awesome website too...lots of detailed info.... love it!