Europameisterschaft 2019 Manacor / Mallorca

Zum fünften Mal Europameister- zum 3. Mal in Folge

Die letzte Fahrt am 27. Oktober am Morgen, meinem 38. Geburtstag, brachte noch einmal 2 Aufgaben. Bei dieser doppelten Fuchsfahrt hatten wir leider bei beiden Zielen extremes Pech und werden im Pulk von anderen Ballonen weggedrückt.  Zum Glück ist unser Vorsprung aber so gross, dass es aber noch bei weitem für den Titel reicht. Leider lief es auch bei Roman Hugi bei dieser Fahrt nicht optimal und muss deswegen den zweiten Rang abgeben. Das ist für uns alle eine sehr grosse Enttäuschung. Immerhin haben wir bei dieser EM die beste Nationenwertung und drei Piloten in den Top Ten.

Nach der Fahrt packen wir alles zusammen und fahren nach Palma de Mallorca, wo am Abend die Siegerehrung statt findet; eine wirklich sensationelle Veranstaltung und Prizegiving- Ceremony!

Die Veranstaltung ist dann um 22:00 Uhr fertig. Sofort fahren wir in knapp 20 Minuten zum Hafen wo wir direkt auf Fähre Richtung Barcelona fahren.

3. Fahrt Samstagmorgen

heute Morgen herrschen endlich perfekte Bedingungen für eine ausgiebige Fahrt: insgesamt stellt Wettbewerbsleiter David Bareford und sein super Team heute sechs Aufgaben. Er scheint sich der Windrichtung ziemlich sicher zu sein; alles liegt nämlich praktisch auf einer Linie.

Als erste Aufgabe müssen wir vor dem Start noch ein Ziel dreidimensional deklarieren. Wir starten vermutlich ziemlich genau in der zweiten Hälfte.  Zuerst kämpfen wir uns mit dem tiefen Bodenwind gegen Osten weil die Winde über der Bodeninversion etwa 10-15° mehr rechts gehen als erwartet....

Diese und alle folgenden Aufgaben erreichen wir teilweise gut bis mittel prächtig. Richtig grosse Freude haben wir wo wir uns bei der Minimumdistanz fast als einziger Ballon in die MMA bewegen und dann auch noch den Marker hinein bringen...

Weil wir nun der vorderste Ballon sind haben wir etwas Schwierigkeiten bei der letzten Ziel Auffahrt... Der Wind hat nämlich wieder nach links gedreht..... nun hoffen wir dass dieser Marker mit über 10 m Ablage immer noch einen guten Punkte-Schnitt bringen wird.

Mein super Team hat den Ballon rasch verpackt so dass wir auch wieder als erste beim D- Briefing und Gastanken sind.

Freitagabend- schon wieder abgesagt 

Heute stehen drei Aufgaben auf dem Aufgabenblatt.  1 Stunde vor Sonnenuntergang  werden zwei davon gestrichen weil der Wind immer noch sehr flott ist....

 Schliesslich wird auch diese letzte Aufgabe gestrichen. 5 Minuten nach der Absage legt sich schliesslich der Wind komplett und es wird ganz ruhig.  Die Wettbewerbsleitung lässt und offen ob wir zum Plausch eine Fahrt machen wollen. Wir entscheiden uns aber dagegen und fahren zurück in unser Ferienhaus zur Erholung.  Insgesamt starten wohl ungefähr 20 Ballone.

2. Fahrt- 4 Aufgaben

Heute Morgen treffen wir auf dem Aufgabenblatt nicht wie erwartet sechs Aufgaben sondern nur vier Aufgaben an. Grund dafür ist, dass die Felder nach wie vor sehr nass sind und man nur auf dem Startplatz eins, also beim Flugplatz, ohne Bedenken drauffahren könnte. Wir starten im Mittelfeld, ortographisch als auch zeitlich; was unser schnelles steigen sehr stark beeinträchtigt; somit hat es uns im langsamen Aufstieg ziemlich weit nach Osten verschoben, wie viele unserer Konkurrenten. Der Fuchs Ballon, der etwa 10 Minuten vor uns gestartet ist, hatte eine deutlich steiler Nord- Komponente und ist für uns leider nicht mehr zu erreichen... was soll’s; schliesslich ist es für alle gleich wir kämpfen was wir können und erreichen bei dieser Doppel- Fuchsfahrt zwei Resultate mit denen wir zufrieden sein müssen. Anschliessend fahren wir das JDG über der Kirche von Manacor an. Dieses Treffen wir recht gut und haben eine Ablage von 13 m (dreidimensional). Als letzte Aufgabe ist ein 3DT gesetzt. Wir haben Glück und die Winde wechseln immer wieder so können wir lange Zeit in engem Raum einiges an Punkte sammeln... auch hier erreichen wir einen Top Resultat.

1. geglückte Fahrt

Heute Abend herrschen auf Mallorca perfekte Bedingungen für eine interessante Wettfahrt. Wettbewerbsleiter David Bareford stellt zwei Aufgaben; ein erstes Ziel muss vor dem Start vom Piloten deklariert werden- es liegt auf 400ft, also ca. 35m über Boden. Als zweite Aufgabe steht wieder einmal eine Qual der Wahl an. Hier kann man aus vier offiziellen Zielen wählen....

Insgesamt sind wir mit den Resultaten mehr als zufrieden.

4.Fahrt Donnerstagmorgen- abgesagt.

Auch heute Morgen hat es während dem Briefing bereits geregnet. Auch wenn nur eines von fünf Modellen dafür Anzeichen gab..... beim Briefing erwarten uns sechs Aufgaben. Eine richtig tolle und sportliche Aufgabenstellung!

Rasch fahren wir zum gemeinsamen Startplatz. Der Großteil der Strecke dorthin legen wir bereits im Regen zurück. Die große Regenzelle passiert uns dann in der nächsten Stunde. Leider ist das Feld wo wir starten sollten sehr nass und schwierig zu befahren. Ohne 4WD praktisch keine Chance wieder aus dem Feld heraus zu fahren... Dieser Punkt und vermutlich auch der Druck der Wettbewerber hat David dann veranlasst die Fahrt komplett abzusagen. Vermutlich hätte man nach 09:15 Uhr durchaus starten können....; die Fahrt allerdings auf zwei oder drei Task verkürzen müssen...

Einmal mehr eine Enttäuschung hier auf Mallorca.

Die gute Nachricht: das ganze Material ist noch ganz und das Wetter für die nächsten Tage sieht deutlich besser aus. Wir halten den Kopf hoch und freuen uns auf die heutige Abend Fahrt.

3. Fahrt am Mittwoch Abend abgesagt;  auch heute Abend wird die Fahrt abgesagt. Rein vom Wetter her gesehen hätte man mindestens einen Versuch gestartet diese Fahrt zu machen. Leider hat es so viel geregnet dass man nur auf einem einzigen Startplatz starten könnte; von dort aus wären wir aber in eine sehr ungünstige Richtung gefahren, was die Landung wiederum sehr schwierig gemacht hätte...  Die gute Nachricht am Ende des Briefings vom Meteorologen Michael Noll: Der Grossteil der nächsten Fahrten finden wohl statt. Die Höhenkaltluft zieht nach Ostern weg und ein flaches Hochdruckgebiet legt sich über das westliche Mittelmeer.

Zusammengefasst heißt das, dass morgen der Wettbewerb so richtig beginnt !

Vom 22.-27. Oktober sind täglich 2 Fahrten geplant. Leider ist das Wetter mindestens die ersten beiden Tage nicht ganz so gut. Ab Donnerstag zieht sich das schlechte Wetter weiter nach Osten zurück. Wir sind optimistisch und rechen doch mit mindestens 4 Fahrten bis Sonntag früh. 

Am Dienstag 22.10. um 12:30 ist die Opening- Zeremonie; anschliessend gleich das Generalbriefing und um 16:15 das 1. Taskbriefing mit dem erstem Task. (HWZ) Diese Fahrt wurde dann regelrecht vom Winde verweht und am gemeinsamen Startplatz abgesagt.

Schwarze Flagge auf dem Startplatz.

Kommentare

Wir wünschen euch viel Durchhaltevermögen bis zur ersten Fahrt. Ihr schafft es!

Lieber Stefan

Esther und der Schreibende wünschen Dir und dem Team viel Glück und tolle Fahrten.

Herzliche Grüsse

Esther und Markus

Meine herzlichesten Glückwünsche zu eurem Erfolg !

Lieber Stefan

Erst einmal nachträglich alles Gute zum Geburtstag!
Dir und dem ganzen Team gratulieren wir herzlich zum verdienten Erfolg und Titel! Weiter so!

Annemarie und Gallus Erne

Herzliche Gratulation zum erneuten Titel! Da müsst ihr ja schon wieder den Website-Header anpassen. :-)

Neuen Kommentar schreiben