Standardfahrt

Das ist meine Beschreibung

Endlich wieder Ballonfahren!

Geschrieben von stefan am Sonntag, 17. Mai 2020

Genau 9 Wochen ist  es her seit dem wir vor dem Lockdown unsere letzte wundervolle Passagierfahrt mit 2 Ballonen von Bütschwil nach Berg/ SG machen konnten. Seit letztem Montag können wir wieder Fahrten machen. Dafür haben wir ein Schutzkonzept errichtet, das uns der Ballonverband mit Vorgaben des SECO erarbeitet hat.- Vielen Dank!

Das Schöne dabei ist, dass Ballonfahrten auch nach dem Lockdown nicht weniger schön sind wie zuvor! Ich und meine Passagiere haben die Fahrt heute Morgen in vollen Zügen genossen!

Wir sind in 2h Fahrt von Muolen nach Ganterschwil im Toggenburg gefahren. Ungefähr in der Hälfte der Fahrt steigen wir mal bis auf 3100m wo wir bis zu den Walliser- Alpen sehen! So ein Traum, dass wir den Mehraufwand schon fast vergessen haben….:-)

Seit Wochen (wäre) schönes Ballon-Wetter

Geschrieben von urs am Freitag, 24. April 2020

Leider ist genau in der Corona-Zeit das Wetter fantastisch zum Ballonfahren. Am 15. März habe ich die letzte Passagierfahrt von Bütschwil nach Mörschwil gemacht. Seither sind Fahrten wegen der Abstands-Regeln mit Passagieren leider nicht mehr möglich. Ganz am Boden bin ich seit her natürlich nicht geblieben. Unser neue kleine HB-QZT (ein Cloudhopper) für eine Person gedacht, habe ich in den letzten Wochen doch hin und wieder bewegt. Diesen Ballon habe ich selber gebaut, besser gesagt genäht :-). Damit Ihr doch einige schöne Frühlingsbilder aus der Luft geniessen könnt, habe ich hier einige Aufnahmen vom April 2019 zusammengestellt.- Auch damals war das Wetter langezeit grandios.

Nur schade, dass wir aktuell Gästen und Passagieren keine Freude mit Ballonfahrten machen können. Ich bin mir aber sicher, dass es schon bald wieder los geht :-) und wir mit unseren tollen Fahrten aufs neue viele zufriedene Gäste in die gigantische 3. Dimension bringen dürfen.

6 Länderblick

Geschrieben von urs am Donnerstag, 19. September 2019

Bereits gestern Abend war die Luft extrem trocken. Das verspricht jeweils eine sehr gute Fernsicht. Auf dem Säntis lag die relative Luftfeuchtigkeit zeitweise unter 20 %.  So konnten wir gestern Abend startende und landende Flugzeuge auf dem Flughafen Kloten von blossem Auge beobachten; und das wohlverstanden über Weinfelden im Thurgau auf 3000m.  Heute Morgen haben wir dann die Aussicht auf sagenhafte 6 Länder genossen:  Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien, Fürstentum Liechtenstein und natürlich die Schweiz. Oftmals schaffen wir es nur auf vier oder fünf ... In der Höhe wehte noch immer ein Nordnordwest Wind. Wir starten in Gossau, steigen bis auf 3300m und landen bei Appenzell.

Quer über den Thurgau

Geschrieben von urs am Sonntag, 16. Juni 2019

Wir geniessen einen wundervollen Sommerabend im Heissluftballon Altefco. Die Wolken haben sich sehr schnell aufgelöst und der Sonne Platz gemacht. Der Regen von gestern bewirkte eine Säuberung der Luft weshalb die Sicht heute Abend fantastisch klar ist. Auch die Temperatur ist mit 21°C geradezu optimal für eine angenehme Ballonfahrt.

Wir starten kurz vor 19:00 Uhr in Sommeri und setzen unsere Fahrt dem Aachtal entlang Richtung Sulgen fort. Wir hoffen die Fahrt in 1.5 bis 2 Stunden bis in die Gegend von Adorf fortzusetzen.

Heissluftballonfahrt im Appenzellerland

Geschrieben von urs am Dienstag, 16. April 2019

Bei der Fahrt heute Morgen starten wir, wie noch öfter, in Bütschwil. Der ausfliessende Südwind im Toggenburg ist für einmal erst über der ruhingen Bodeninversion vorhanden. Wir möchten aber nicht zu weit nach Norden fahren, weshalb wir rasch an Höhe gewinnen. In 2000Meter Höhe erwarte ich einen Nordwestwind, der uns Richtung Appenzell bringen soll. Bald erreichen wir 6500Fuss; das Maximum der erlaubten Höhe. Ich frage den Fluglotsen bei Zürich für eine Freigabe bis FL 80 (heute fast genau 8000Fuss). Diese erhalten wir umgehend. ohne zu zögern steigen wir noch weiter und erreichen auf 2800Meter nicht nur eine tolle Sicht sondern auch ideale Strömung Richtung Alpstein. Über Urnäsch sinken wir wieder ab und landen schliesslich nach genau 2h in Appenzell. Eine wundervolle Fahrt geht zu Ende.